Künstlersuche 
*Öffentliche Seite     >Operabase Professional 
Anweisungen zeigen
 Künstler: Klingt wie

Lawrence Bakst

Terminplan
Repertoire
Fotos
Biographie
Biographie
Kontakt
Kontaktinformation der Agentur
 ZAV-KV Koeln

Persönliche/andere Website
 http://www.larry.bakst.de

Kontakt
 Keine Informationen verfügbar

Lawrence Bakst erwarb seine umfangreiche Karriere durch Beherrschen eines ausgiebigen Repertoires, welches vom italienischen Spinto bis hin zum französischen und deutschen dramatischen Repertoire reicht. Er ist in vielfältigen Opernhäusern erschienen, unter anderem dem Nationaltheater Weimar und Meiningen als Tannhäuser, dem Nationaltheater Mannheim als Otello und Enzo in La Gioconda, dem Münchener Gärtnerplatz als Rodolfo in Luisa Miller, sowie an der Staatsoper Prag, wo er des öfteren in Il Trovatore, Turandot, und als Otello aufgetreten ist. Dank seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Pina Bausch und dem Tanztheater Wuppertal ist er ebenfalls als Pylades in Glucks Iphigenia auf Taurus an einigen Häusern aufgetreten, darunter das Teatro dell’Opera di Roma, das Teatro Real in Madrid, das Palais Garnier in Paris, das Teatro Municipal von Rio di Janeiro, und in Tokyo und Londons Sadler’s Wells.

Mit einem Auftritt zum 1200. Jubiläumsjahr der Stadt Münster fügte Lawrence Bakst 2005 die Rolle des Jean de Leyde aus Meyerbeer’s Le Prophète seinem Repertoire hinzu; so auch die Rolle des Florestan, die er in Neuproduktionen in sowohl Magdeburg als auch Münster gesungen hat. In der Spielzeit 2006-2007 folgten seinem Erfolg als Don José in Nürnberg ein Auftritt als Italienischer Tenor in Der Rosenkavalier unter musikalischer Leitung von Christof Prick, ein triumphaler Tannhäuser mit Dirigent Francesco Corti in Magdeburg, Vorstellungen von Leoncavalli's selten aufgeführtem La Bohème an der Oper Leipzig, und zuletzt eine neue Produktion von Fidelio für die Klosterneuburg Festspiele zu Wien im Sommer 2007. Dann hat er die Rolle des Gherman in Pikovaya Dama für das Theatre du Capitole in Toulouse erlernt. Im Sommer 2008 nahm Bakst an einer Produktion von Turandot inszeniert von Renata Scotto an der Griechische National Oper, Athen teil.

Jüngst fügte Bakst auch erfolgreich weitere Rollen zu seinem Repetoir hinzu: 2009 sang er die Titelrolle in Wagners Siegfried in einer Produktion an dem Landestheater Detmold, mit sehr positivem Empfang des Publikums und der Presse. 2010  spielte er Tannhäuser in Meiningen, und 2011 nahm er an der Wiederaufnahme auf der Wartburg teil, beidmalig mit großem Erfolg.  In 2012 singt er seinen ersten Tristan in Aachen.

Herr Bakst studierte Gesang an der Juilliard School mit Hans J. Heinz. Er gewann die Metropolitan Opera National Council Auditions, sowie den Premier Grand Prix des Concours de Chant in Toulouse, den Gran Prix des Vinas in Barcelona, und den Primo Premio in Vercelli. Daraufhin wurde er vom Wexford Festival eingestellt und akzeptiere bald darauf eine Stelle im Ensemble der Wuppertaler Bühnen. Seither lebt und arbeitet er in Europa.

Letzte Änderung: 2012-01-16, 11:41 EDT (Lawrence Bakst)