Ricarda Gross-Khachaturian, Mezzosopran
Ricarda Gross-Khachaturian

Ricarda Gross-Khachaturian

Mezzosopran
Biografie: Die Mezzosopranistin Ricarda Gross-Khachaturian studierte am Conservatorio Giuseppe Tartini in Trieste und an der Musikhochschule Würzburg, wo sie mit dem Diplom in Konzert und Musiktheater abschloss. Erste Bühnenerfahrungen von Barock bis zur zeitgenössischen Musik sammelte sie an der Opernschule der HfM Würzburg u.a. als Juno in The Fairy Queen, Zeitungsverkäuferin in Les mamelles de Tiresias, Zweite Zofe in Der Zwerg, Baba The Turk in The Rake's Progress, Charlotte in Werther, Madame Flora in The Medium und als Carmen in Bizets gleichnamiger Oper. Parallel dazu wirkte sie bereits während ihres Studiums an der Staatsoper Hannover in Peter Konwitschnys Inszenierung von Nonos Al gran sole und am Theater Freiburg in Pendereckis Die Teufel von Loudun sowie in der Calixto Bieito Produktion von Ligetis Le Grand Macabre mit. Konzertengagements führten sie bereits nach Italien, Kanada und in die USA. Beim Musikfest Bremen kreierte sie Roger Matscheiziks vorLetzte Lieder unter der Leitung des Komponisten selbst. An der Oper Frankfurt sang sie im Rahmen des Festaktes „Akademie Musiktheater heute“ die UA Saskia Bladts Liedkomposition eingebrannt. Im Rahmen des „Festival Mythos Berlin“ war sie am Konzerthaus Berlin in der Rolle der Unbekannten in Marc Blitzsteins europäischer Erstaufführung Triple-Sec zu erleben. Ihr Konzert und Liedrepertoire umfasst Komponisten von Bach, Telemann und Mozart bis Brahms, Sibelius, Strauss, Mahler, Rachmaninow und Tchaikovsky. Ricarda arbeitete mit Dirigenten wie Markus Poschner, Christoph Gedschold, Clemens Heil, Justus Thorau, Johannes Harneit, Daniel Montané und Evan Christ. Engagements führten sie u.a. an das Theater Bremen, Oldenburgisches Staatstheater, Oper Frankfurt, Konzerthaus Berlin, Komische Oper Berlin, Theater Freiburg und an die Staatsoper Hannover. Zuletzt war sie als Romeo in I Capuleti e i Montecchi, Zweite Norne in Die Götterdämmerung und als Cover für Adalgisa in Norma zu erleben. Weitere Partien ihres Fachs beinhalten Hänsel (Hänsel und Gretel), Siébel (Faust), Annina/Flora (La Traviata), 2.Monsieur/Jeune Matelot (Juliette), Orlovsky (Die Fledermaus), Siegrune (Die Walküre), Wellgunde (Das Rheingold), Dorabella (Così fan tutte), Zweite Dame (Die Zauberflöte), Cherubino (Le Nozze di Figaro), Sesto (La Clemenza di Tito) und Zippy (Wo die wilden Kerle wohnen), eine Partie mit der sie auch am Badischen Staatstheater Karlsruhe gastierte. Sie war Stipendiatin der Leni-Geissler-Stiftung, Semifinalistin beim Anneliese-Rothenberger-Wettbewerb, dem Wilhelm-Stenhammar-Wettbewerb in Norrköping und Finalistin des Lied Wettbewerbs der musikalischen Akademie Würzburg. Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie von Grace Bumbry, Dunja Vezjovic, Cheryl Studer, Airi Tokola, Kristina Laki, Henriette Meyer-Ravenstein, John Modenos und Yaron Windmüller. Ricarda spricht fliessend Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und Griechisch und lebt in Berlin.
...Mehr
Biografie: Die Mezzosopranistin Ricarda Gross-Khachaturian studierte am Conservatorio Giuseppe Tartini in Trieste und an der Musikhochschule Würzburg, wo sie mit dem Diplom in Konzert und Musiktheater abschloss. Erste Bühnenerfahrungen von Barock bis zur zeitgenössischen Musik sammelte sie an der Opernschule der HfM Würzburg u.a. als Juno in The Fairy Queen, Zeitungsverkäuferin in Les mamelles de Tiresias, Zweite Zofe in Der Zwerg, Baba The Turk in The Rake's Progress, Charlotte in Werther, Madame Flora in The Medium und als Carmen in Bizets gleichnamiger Oper. Parallel dazu wirkte sie bereits während ihres Studiums an der Staatsoper Hannover in Peter Konwitschnys Inszenierung von Nonos Al gran sole und am Theater Freiburg in Pendereckis Die Teufel von Loudun sowie in der Calixto Bieito Produktion von Ligetis Le Grand Macabre mit. Konzertengagements führten sie bereits nach Italien, Kanada und in die USA. Beim Musikfest Bremen kreierte sie Roger Matscheiziks vorLetzte Lieder unter der Leitung des Komponisten selbst. An der Oper Frankfurt sang sie im Rahmen des Festaktes „Akademie Musiktheater heute“ die UA Saskia Bladts Liedkomposition eingebrannt. Im Rahmen des „Festival Mythos Berlin“ war sie am Konzerthaus Berlin in der Rolle der Unbekannten in Marc Blitzsteins europäischer Erstaufführung Triple-Sec zu erleben. Ihr Konzert und Liedrepertoire umfasst Komponisten von Bach, Telemann und Mozart bis Brahms, Sibelius, Strauss, Mahler, Rachmaninow und Tchaikovsky. Ricarda arbeitete mit Dirigenten wie Markus Poschner, Christoph Gedschold, Clemens Heil, Justus Thorau, Johannes Harneit, Daniel Montané und Evan Christ. Engagements führten sie u.a. an das Theater Bremen, Oldenburgisches Staatstheater, Oper Frankfurt, Konzerthaus Berlin, Komische Oper Berlin, Theater Freiburg und an die Staatsoper Hannover. Zuletzt war sie als Romeo in I Capuleti e i Montecchi, Zweite Norne in Die Götterdämmerung und als Cover für Adalgisa in Norma zu erleben. Weitere Partien ihres Fachs beinhalten Hänsel (Hänsel und Gretel), Siébel (Faust), Annina/Flora (La Traviata), 2.Monsieur/Jeune Matelot (Juliette), Orlovsky (Die Fledermaus), Siegrune (Die Walküre), Wellgunde (Das Rheingold), Dorabella (Così fan tutte), Zweite Dame (Die Zauberflöte), Cherubino (Le Nozze di Figaro), Sesto (La Clemenza di Tito) und Zippy (Wo die wilden Kerle wohnen), eine Partie mit der sie auch am Badischen Staatstheater Karlsruhe gastierte. Sie war Stipendiatin der Leni-Geissler-Stiftung, Semifinalistin beim Anneliese-Rothenberger-Wettbewerb, dem Wilhelm-Stenhammar-Wettbewerb in Norrköping und Finalistin des Lied Wettbewerbs der musikalischen Akademie Würzburg. Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie von Grace Bumbry, Dunja Vezjovic, Cheryl Studer, Airi Tokola, Kristina Laki, Henriette Meyer-Ravenstein, John Modenos und Yaron Windmüller. Ricarda spricht fliessend Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und Griechisch und lebt in Berlin.
...Mehr

maskVon Kulturinstitution / verifiziert durch Operabase

m
 Matinée
t
 Tour
c
 Konzert

mask Von Künstler*in / Agent*in

Repertoire

Komponist*in & WerkRolleProduktionen
Bizet
CarmenCarmen1
Blitzstein
Triple-SecThe Unknown I1
Humperdinck
Hänsel und GretelHänsel1
Knussen
Where the Wild Things AreTzippy's voice2

Biografie

Ricarda Gross-Khachaturian
Ricarda Gross-Khachaturian
Mezzosopran
Vollständiger Name: Ricarda Gross-Khachaturian

Videos

Bilder

Kontakt

Künstler *in
Folgen Sie dem/der Künstler*in auf

Häufig gestellte Fragen

  • Ich bin Künstler*inWie kann ich Vorstellungen, Repertoire, Fotos hinzufügen und meine persönlichen Kontaktinformationen verwalten? Klicken Sie hier
  • Ich bin Agent*inWie kann ich meine persönlichen und Büro-Kontaktdaten hinzufügen und meine Künstlerkartei aktualisieren? Klicken Sie hier
  • Ich bin eine Fachperson an einem Theater, Festival, OrchesterWie kann ich ein professionelles Besetzungswerkzeug verwenden? Klicken Sie hier