Vito Cristofaro, Dirigat
Vito Cristofaro

Vito Cristofaro

Dirigat
Biografie: Vito Cristofaro, in Catanzaro/Italien geboren, ist 1.Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors am Oldenburgischen Staatstheater in Oldenburg, wo er bereits die musikalische Leitung von Ballette, Konzerten und Opern wie "Rigoletto", "Falstaff", "Le nozze di Figaro", "Cenerentola", "Die lustige Witwe", "Lucia di Lammermoor", "Die Walküre", "Götterdämmerung" uebernommen hat. Besonders Aufmerksamkeit erregte die erste deutsche Auffuehrung von "Cristina Regina di Svezia" (J.Foroni), die von NDR Kultur und Deutschland Radio Kultur live uebertragen worden ist. 2010 wurde er unter Intendantin KS Brigitte Fassbaender als Kapellmeister und Solorepetitor am Tiroler Landes Theater in Innsbruck engagiert wo er bis 2014 taetig war und sich ein breites Repertoire erarbeiten konnte, darunter Werke wie "Idomeneo", "La Wally", "Il barbiere di Siviglia", "Les pecheurs de perles", "La Forza del destino", "Tiefland" und "Don Pasquale". Nach dem Studium im Konzertfach Violine und Klavier am Conservatorio di Musica F. Torrefranca in Vibo Valentia (Abschluss mit Auszeichnung) belegte er einen Dirigierkurs bei Maestro Piero Bellugi in Florenz und nahm Kompositionsunterricht bei Maestro Francesco Antonioni in Rom. Als Geiger erhielt er Engagements bei Orchestern wie dem Orchestra del Teatro Regio di Parma, dem Orchestra della Provincia di Catanzaro, der Philarmonia Mediterranea und dem Orchestra del Teatro Lirico Sperimentale di Spoleto. Er besuchte verschiedene Klaviermeisterkurse bei Annamaria Pennella, Bruno Canino, Orazio Maione und ist Preisträger zahlreicher Klavier- und Kammermusik-Wettbewerbe. 2004 setzte er sein Dirigierstudium unter Lepold Hager und Mark Stringer an der Musik Universität in Wien fort, das er 2009 mit Auszeichnung abschloss. 2012 absolvierte er die 16. International Conducting Malko Competition unter dem Juryvorsitz von Lorin Maazel als einer der besten Kandidaten. Während seines Studiums war Vito Cristofaro bei zahlreichen Opernproduktionen der Universität als musikalischer Leiter und Dirigent tätig, unter anderem bei „Der Wildschutz“, „Don Pasquale“, „Alcina“, „Figaros Hochzeit“ und „La Clemenza di Tito“. Er war musikalische Leiter beim „Sommertraum“ Festival in Semmering (Österreich – 2011/12), und beim 3. und 4. Lech International Musik Festival in Lech am Arlberg (Österreich 2014/15). Als musikalischer Assistent war er bei verschieden Festivals tätig: "Opern Air Gars", "50° Festival dei due Mondi" in Spoleto, "Operklosterneuburg" wo er „Don Giovanni“, „La fille du regiment“ und „Carmen“ dirigierte. Viel Wert legt er auf die Arbeit mit jugendlichen Musikerinnen und Musikern. Er arbeitet regelmässig mit dem Landes Jugend Orchester Tirol. Im Oktober 2014 dirigierte er das Niedersächsischen Jugendorchester beim Festakt am Tag der Deutschen Einheit im Kuppelsaal Hannover. Vito Cristofaro dirigierte u.a. das Radiosymphonieorchester Wien, das Orchester der bulgarischen Staatsoper Varna, das Tiroler Ensemble fuer Neue Musik und das Dänische National Sinfonie Orchester. Er trat u. a. im Wiener Musikverein, am Theater Augsburg, am Konzert Theater Bern und an der Komischen Oper Berlin auf. In der Spielzeit 19/20 uebernimmt er die Musikalische Leitung der Opern-Neuproduktionen "La Sonnambula", "Un ballo in maschera" und "Rusalka" Last update: 2019-12-11 14:27:57 +00:00
...Mehr
Biografie: Vito Cristofaro, in Catanzaro/Italien geboren, ist 1.Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors am Oldenburgischen Staatstheater in Oldenburg, wo er bereits die musikalische Leitung von Ballette, Konzerten und Opern wie "Rigoletto", "Falstaff", "Le nozze di Figaro", "Cenerentola", "Die lustige Witwe", "Lucia di Lammermoor", "Die Walküre", "Götterdämmerung" uebernommen hat. Besonders Aufmerksamkeit erregte die erste deutsche Auffuehrung von "Cristina Regina di Svezia" (J.Foroni), die von NDR Kultur und Deutschland Radio Kultur live uebertragen worden ist. 2010 wurde er unter Intendantin KS Brigitte Fassbaender als Kapellmeister und Solorepetitor am Tiroler Landes Theater in Innsbruck engagiert wo er bis 2014 taetig war und sich ein breites Repertoire erarbeiten konnte, darunter Werke wie "Idomeneo", "La Wally", "Il barbiere di Siviglia", "Les pecheurs de perles", "La Forza del destino", "Tiefland" und "Don Pasquale". Nach dem Studium im Konzertfach Violine und Klavier am Conservatorio di Musica F. Torrefranca in Vibo Valentia (Abschluss mit Auszeichnung) belegte er einen Dirigierkurs bei Maestro Piero Bellugi in Florenz und nahm Kompositionsunterricht bei Maestro Francesco Antonioni in Rom. Als Geiger erhielt er Engagements bei Orchestern wie dem Orchestra del Teatro Regio di Parma, dem Orchestra della Provincia di Catanzaro, der Philarmonia Mediterranea und dem Orchestra del Teatro Lirico Sperimentale di Spoleto. Er besuchte verschiedene Klaviermeisterkurse bei Annamaria Pennella, Bruno Canino, Orazio Maione und ist Preisträger zahlreicher Klavier- und Kammermusik-Wettbewerbe. 2004 setzte er sein Dirigierstudium unter Lepold Hager und Mark Stringer an der Musik Universität in Wien fort, das er 2009 mit Auszeichnung abschloss. 2012 absolvierte er die 16. International Conducting Malko Competition unter dem Juryvorsitz von Lorin Maazel als einer der besten Kandidaten. Während seines Studiums war Vito Cristofaro bei zahlreichen Opernproduktionen der Universität als musikalischer Leiter und Dirigent tätig, unter anderem bei „Der Wildschutz“, „Don Pasquale“, „Alcina“, „Figaros Hochzeit“ und „La Clemenza di Tito“. Er war musikalische Leiter beim „Sommertraum“ Festival in Semmering (Österreich – 2011/12), und beim 3. und 4. Lech International Musik Festival in Lech am Arlberg (Österreich 2014/15). Als musikalischer Assistent war er bei verschieden Festivals tätig: "Opern Air Gars", "50° Festival dei due Mondi" in Spoleto, "Operklosterneuburg" wo er „Don Giovanni“, „La fille du regiment“ und „Carmen“ dirigierte. Viel Wert legt er auf die Arbeit mit jugendlichen Musikerinnen und Musikern. Er arbeitet regelmässig mit dem Landes Jugend Orchester Tirol. Im Oktober 2014 dirigierte er das Niedersächsischen Jugendorchester beim Festakt am Tag der Deutschen Einheit im Kuppelsaal Hannover. Vito Cristofaro dirigierte u.a. das Radiosymphonieorchester Wien, das Orchester der bulgarischen Staatsoper Varna, das Tiroler Ensemble fuer Neue Musik und das Dänische National Sinfonie Orchester. Er trat u. a. im Wiener Musikverein, am Theater Augsburg, am Konzert Theater Bern und an der Komischen Oper Berlin auf. In der Spielzeit 19/20 uebernimmt er die Musikalische Leitung der Opern-Neuproduktionen "La Sonnambula", "Un ballo in maschera" und "Rusalka" Last update: 2019-12-11 14:27:57 +00:00
...Mehr

maskVon Kulturinstitution / verifiziert durch Operabase

m
 Matinée
t
 Tour
c
 Konzert

mask Von Künstler*in / Agent*in

Repertoire

Komponist*in & WerkRolleProduktionen
Bellini
La sonnambulaConductor1
Berlioz
La Damnation de FaustConductor1
Bizet
CarmenConductor1
Les Pêcheurs de perlesConductor1

Biografie

Vito Cristofaro
Vito Cristofaro
Dirigat
Vollständiger Name: Vito Cristofaro

Bilder

Rezensionen

Das Oldenburgische Staatsorchester vollbringt unter Vito Cristofaro ein kleines Wunder. So farbenreich, so ausdrucksvoll und so klangschön wie hier musiziert wird, erlebt man es nicht alle Tage.
Wolfgang Denker
Weser Kurier
Die Produktion von Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“ beschert vor allem musikalisch einen ungetrübten Genuss. Dafür sorgen nicht zuletzt Sooyeon Lee als Lucia und Vito Cristofaro am Pult des Oldenburgischen Staatsorchesters. Cristofaro arbeitet die Stärken von Donizettis Musik mit kraftvollem, temperamentvollem Zugriff heraus. Er zeigt sich dabei als subtiler Begleiter der Sänger, setzt aber mitunter auch fast knallige Akzente. Das Finale des zweiten Aktes mit dem hinreißenden Sextett ist an Dramatik kaum zu schlagen.
Erik Hermann
Kreise Zeitung

Kontakt

Häufig gestellte Fragen

  • Ich bin Künstler*inWie kann ich Vorstellungen, Repertoire, Fotos hinzufügen und meine persönlichen Kontaktinformationen verwalten? Klicken Sie hier
  • Ich bin Agent*inWie kann ich meine persönlichen und Büro-Kontaktdaten hinzufügen und meine Künstlerkartei aktualisieren? Klicken Sie hier
  • Ich bin eine Fachperson an einem Theater, Festival, OrchesterWie kann ich ein professionelles Besetzungswerkzeug verwenden? Klicken Sie hier