juin'22 - juin'22
CConcert
Langues:  italienSurtitres:   allemand, anglais
juin'22010610

Détails de la salle

Opernhaus , Falkenstrasse 1, 8008 Zürich, Switzerland

Production complète - distribution et équipe de production

Distribution et équipe de production

Direction d'orchestre
Mise en scène
Direction de choeur
Orchestre
Philharmonia Zürich
Choeur
Chor der Oper Zürich

À propos de l'œuvre

Mit Il pirata gelang Vincenzo Bellini der künstlerische Durchbruch. Nach ersten Erfolgen in Neapel erhielt der erst 25-jährige Komponist den Auftrag zu dieser Oper für die Mailänder Scala, wo die Uraufführung 1827 ein grosser Erfolg war. Mit der literarischen Vorlage von Charles Robert Maturin, die zum Genre des Schauerromans gehört, traf Bellini den Geschmack der damaligen Zeit: unheimliche Schauplätze in düsterer Nacht, grausame Männer-Rivalitäten und die tragischen Schicksale ätherischer Frauenfiguren kamen mit diesem Werk Bellinis auch auf der Opernbühne in Mode. Imogene, die Sopranrolle, ist diesbezüglich eine Vorgängerin von Donizettis berühmter Lucia di Lammermoor. Die Handlung spielt in Bellinis Heimat, Sizilien: Gualtiero, der aus politischen Gründen fliehen musste und seither als Pirat lebt, erleidet Schiffbruch und erkennt in seiner Retterin Imogene die ehemalige Geliebte wieder. Doch Imogene hat während Gualtieros Abwesenheit dessen Todfeind Ernesto geheiratet. Im Kampf zwischen den beiden Rivalen tötet Gualtiero Ernesto. Als er daraufhin zum Tod verurteilt wird, verfällt Imogene dem Wahnsinn. Nicht nur mit der Wahl des Stoffes schuf Bellini mit diesem Werk sozusagen den Prototypen der romantischen Oper, auch musikalisch führte er mit seinen weit ausschwingenden Melodiebögen einen neuen, lyrischen Tonfall ein. Überdies bilden die Hauptfiguren in dieser Oper bereits die bei Verdi so fundamentale Dreieckskonstellation zwischen dem mit Sopran und Tenor besetzten Liebespaar und dem Bariton als störendem Dritten.
...Plus