Informazioni

 

Sinossi

Language:

English

France in 1572. The country is religiously divided between the Catholic camp and the Huguenot camp, the supporters of the Reformation. To restore peace, Marguerite, sister of the Catholic King Charles IX. of France, married to the Huguenot Prince Henri, King of Navarre.

Atto I

Descrizione: First picture In the provinces, Catholic nobles celebrate a wild party at Count Nevers. A Huguenot, the young Raoul de Nangis, is invited to the peace efforts for the first time. Raoul saved a woman from rioters the day before and fell in love with her without knowing her name. Marcel, Raoul's old servant, appears uninvited. He provokes the drunken gentlemen with a Huguenot battle chant. Nevers has to leave the party for a short time because an unknown woman wants to see him. Curiously, the men observe the rendezvous through a keyhole. When Raoul also wants to examine the supposed mistress of the womanizer Nevers, he is shocked to recognize his lover. – In fact, the Catholic Valentine came to Nevers to break off their engagement because she, too, had fallen in love with Raoul. – No sooner is Nevers back at the party than the Page Urbain brings a mysterious invitation to Raoul. Suddenly the Huguenot outsider, the only one not to understand that the invitation came from Queen Marguerite, becomes the star of the evening.

Atto II

Descrizione: Second picture Marguerite would like to strengthen the peace between Catholics and Huguenots through another marriage: her lady-in-waiting Valentine is to marry the Huguenot Raoul. During their bath, she makes him promise to marry the stranger, whom she will bring to him. Raoul is delighted with his hostess. Before the eyes of court society, Marguerite had Valentine's father St. Bris, Raoul and Nevers sign a peace treaty. Then the veiled bride Valentine is brought in. But when Raoul recognizes in her the supposed mistress of Nevers, he rejects the bride and thus snubs the Catholics. It is only with difficulty that Marguerite can prevent Catholics and Huguenots from attacking each other.

Atto III

Descrizione: Third picture While Catholic students celebrate their Sunday with grisettes, Huguenot soldiers disturb them in the beer garden with wild war songs. The mutual provocations are stopped by Marcel. In a church next door, Valentine has just been married to Nevers by her father, St. Bris. Marcel delivers the offended Raoul's demand for a duel to St. Bris. St. Bris gladly accepts the request. He conspires with the Catholic Maurevert to kill Raoul in a duel. Valentine, who still loves Raoul, has overheard her father's plan and asks Marcel to warn his master. But it's too late, the duel has already begun. In order to forestall the murderers, Marcel calls the other Huguenots for help with his hymn, St. Bris calls the Catholic students. Both parties attack each other unchecked. Summoned by the desperate Valentine, Marguerite is able to put a stop to the beating. Marguerite's interrogation finally clears up Raoul's misunderstanding. Full of remorse, he now asks for Valentine's hand. St. Bris mockingly points to her husband Nevers.

Atto IV

Descrizione: Fourth picture Raoul has sneaked into Valentine's house. But before the two can talk, she has to hide him because the leading Catholics are coming to the house for a secret meeting. Personally, Queen Mother Catherine de Médicis commands the extermination of the heretical Huguenots in the name of God. Nevers, who is the only one who refuses, is the first victim. With the blessing of the Church, everyone is sworn to mass murder. – Raoul wants to warn his co-religionists. Valentine begs him not to put himself in danger, but not even her confession of love can stop him. Distraught, she follows him to St. Bartholomew's Night.

Atto V

Descrizione: Fifth picture The massacre is in full swing. Valentine, Raoul and Marcel are found among the bodies. Dying, some women sing the Huguenot hymn one last time. Valentine converts to the Huguenot faith and is married to Raoul by Marcel. The Catholic murder squads are coming back. St. Bris himself gives the order to shoot the last Huguenots.

Language:

Deutsch

Frankreich im Jahr 1572. Das Land ist religiös gespalten in das Lager der Katholiken und das der Hugenotten, der Anhänger der Reformation. Um den Frieden wieder herzustellen, wird Marguerite, die Schwester des katholischen Königs Karl IX. von Frankreich, mit dem hugenottischen Prinzen Henri, König von Navarra, verheiratet.

Atto I

Descrizione: In der Provinz feiern katholische Adelige ein wildes Fest beim Grafen Nevers. Anlässlich der Friedensbemühungen ist erstmals ein Hugenotte eingeladen, der junge Raoul de Nangis. Raoul hat am Tag zuvor eine Frau vor Randalierern gerettet und sich in sie verliebt, ohne ihren Namen zu kennen. Ungebeten erscheint Marcel, Raouls alter Diener. Er provoziert die betrunkenen Herren mit einem hugenottischen Kampfchoral. Nevers muss die Party für kurze Zeit verlassen, weil eine unbekannte Frau ihn sprechen will. Neugierig beobachten die Männer das Rendezvous durch ein Schlüsselloch. Als auch Raoul die vermeintliche Mätresse des Frauenhelden Nevers begutachten will, erkennt er schockiert seine Geliebte. – Tatsächlich aber ist die Katholikin Valentine zu Nevers gekommen, um ihrer beider Verlobung zu lösen, weil auch sie sich in Raoul verliebt hat. – Kaum ist Nevers zurück auf dem Fest, überbringt der Page Urbain eine mysteriöse Einladung an Raoul. Plötzlich wird der hugenottische Außenseiter, der als einziger nicht begreift, dass die Einladung von der Königin Marguerite stammt, zum Star des Abends.

Atto II

Descrizione: Marguerite möchte den Frieden zwischen Katholiken und Hugenotten durch eine weitere Hochzeit festigen: Ihre Hofdame Valentine soll den Hugenotten Raoul heiraten. Während ihres Bades nimmt sie ihm das Versprechen ab, die Unbekannte zu heiraten, die sie ihm zuführen wird. Raoul ist von seiner Gastgeberin entzückt. Vor den Augen der Hofgesellschaft lässt Marguerite Valentines Vater St. Bris, Raoul und Nevers einen Friedensvertrag unterschreiben. Dann wird die verschleierte Braut Valentine hereingeführt. Als aber Raoul in ihr die vermeintliche Mätresse Nevers erkennt, lehnt er die Braut ab und brüskiert so die Katholiken. Marguerite kann nur mit Mühe verhindern, dass Katholiken und Hugenotten aufeinander losgehen.

Atto III

Descrizione: Während katholische Studenten mit Grisetten ihren Sonntag feiern, stören hugenottische Soldaten sie im Biergarten mit wilden Kriegsliedern. Die gegenseitigen Provokationen werden von Marcel unterbunden. In einer Kirche nebenan wurde Valentine gerade von ihrem Vater St. Bris mit Nevers verheiratet. Marcel überbringt St. Bris die Duellforderung des gekränkten Raoul. St. Bris nimmt die Forderung freudig an. Er schmiedet mit dem Katholiken Maurevert ein Komplott, um Raoul beim Duell zu töten. Valentine, die Raoul immer noch liebt, hat den Plan ihres Vaters belauscht und bittet Marcel, seinen Herrn zu warnen. Doch es ist zu spät, das Duell hat schon begonnen. Um den Mördern zuvorzukommen, ruft Marcel die anderen Hugenotten mit seinem Choral zur Hilfe, St. Bris ruft die katholischen Studenten. Beide Parteien gehen ungebremst aufeinander los. Von der verzweifelten Valentine gerufen, kann Marguerite der Prügelei Einhalt gebieten. Marguerites Verhör klärt endlich Raouls Missverständnis auf. Voller Reue bittet er nun um die Hand Valentines. Höhnisch weist St. Bris auf den Ehemann Nevers.

Atto IV

Descrizione: Raoul hat sich zu Valentine geschlichen. Doch bevor die beiden sich aussprechen können, muss sie ihn verstecken, denn die führenden Katholiken kommen zu einer Geheimversammlung ins Haus. Persönlich befiehlt Königinmutter Catherine de Médicis, die ketzerischen Hugenotten im Namen Gottes auszurotten. Nevers, der sich als einziger weigert, ist das erste Opfer. Mit kirchlichem Segen werden alle auf den Massenmord eingeschworen. – Raoul will seine Glaubensgenossen warnen. Valentine fleht ihn an, sich nicht in Gefahr zu bringen, doch nicht einmal ihr Liebesgeständnis kann ihn mehr aufhalten. Verstört folgt sie ihm in die Bartholomäusnacht.

Atto V

Descrizione: Das Massaker ist in vollem Gange. Zwischen den Leichen finden sich Valentine, Raoul und Marcel. Im Sterben singen einige Frauen ein letztes Mal den hugenottischen Choral. Valentine tritt zum hugenottischen Glauben über und wird von Marcel mit Raoul verheiratet. Die katholischen Mordkommandos kommen zurück. St. Bris selbst gibt den Befehl, die letzten Hugenotten zu erschießen.