Dec'2131Jan'220709141620

Venue details

Opernhaus , Falkenstrasse 1, 8008 Zürich, Switzerland

Full Production Cast & Crew

Cast & Crew

Stage director
Costume designer
Dramaturge
Chorus master
~
Orchestra
Philharmonia Zürich
Chorus
ChorzuzügerZusatzchor der Oper Zürich
~
Le Comte Ory (Count Ory)
Le Gouverneur (The Tutor)
La comtesse Adèle de Formoutiers (Countess Adele)
Dame Ragonde (Lady Ragonde)

Others

About the work

1828 in Paris uraufgeführt, gilt Gioachino Rossinis Le Comte Ory als eine der erotischsten Opern der musikalischen Weltliteratur. Der Titelheld Graf Ory ist ein ausgefuchster Schwindler und davon besessen, Frauen zu verführen. Als sämtliche Ehemänner in den Krieg ziehen müssen, ergreift Ory unverzüglich die Gelegenheit, sich an die weibliche Bevölkerung eines Dorfes heranzumachen. Die Frauen haben allerdings ein Keuschheitsgelübde abgelegt, und vor allem an der schönen Comtesse Adèle wird sich der liebestolle Graf die Zähne ausbeissen. Auch eine Verkleidung als Nonne nützt ihm nichts. Immer wieder wird er enttarnt und muss schliesslich von dannen ziehen, ohne an sein Ziel gelangt zu sein. Moshe Leiser und Patrice Caurier haben die Handlung vom Mittelalter ins spiessbürgerlich-lustfeindliche Ambiente eines französischen Dorfes in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts verlegt. Die gefeierte Inszenierung verspricht ein Wiedersehen mit der amerikanischen Sopranistin Brenda Rae, die in Zürich bereits als Konstanze in Mozarts Entführung aus dem Serail begeisterte. Jetzt präsentiert sie sich erstmals als Comtesse Adèle. Der uruguayische Tenor Edgardo Rocha singt den Grafen, Rebeca Olvera ist erneut in der Hosenrolle des Pagen Isolier zu erleben. Victorien Vanoosten dirigiert die Philharmonia Zürich.
...More
© 2021 Operabase Media Limited or its affiliated companies. All rights reserved.